Anno 1800 wird Epic-exclusive - Uno meistegeschautes Spiel auf Twitch - News

100 Aufrufe
Published
Über 1.400 exklusive Videos gibt‘s bei GameStar Plus: https://bit.ly/2uU529W
Nix verpassen, GameStar abonnieren: http://bit.ly/2sxnSkb

News-Themen am 01.04.2019

Uno löst Fortnite auf Twitch ab

Kurzzeitig war UNO am Wochenende das Spiel mit den meisten Live-Zuschauern auf der Streaming-Plattform Twitch. Einige der größten Fortnite-Streamer, unter ihnen Ninja, TimTheTatman und CouRage waren so unzufrieden mit dem neuesten Patch, dass sie lieber gegeneinander UNO spielten. Der neue Patch belohnt eine aggressive Spielweise nicht mehr so, wie früher, man bekommt für Abschüsse kein Leben und auch das Material farmen wurde mühsamer. Somit sind die Regeln nicht mehr die gleichen wie bei Turnieren, weshalb man auf dem Live-Server nicht mehr für diese trainieren kann. Also spielten die Twitch-Riesen lieber eine Partie UNO gegeneinander, es ging um eine Menge Geld und der Stream wurde auf Social Media groß beworben. Bisher hat Fortnite noch nicht auf das Problem reagiert, für einige Profis wäre es aber wichtig, eine Ansage zu bekommen. Immerhin geht es beim nächsten Turnier um 30 Millionen Dollar. UNO dagegen ist natürlich zufrieden mit der Entwicklung: Sie twitterten, Fortnite könne sich ruhig Zeit lassen.

Anno 1800 exklusiv bei Epic und Uplay

Wie wir bereits vor einigen Tagen vermutet hatten, wird Anno 1800 ab Launch nicht mehr über Steam vertrieben. Bis zum 16. April kann man das Spiel noch bei Steam kaufen, ab dem Release wird es die Kaufoption allerdings nicht mehr geben. Ab dann kann man Anno 1800 nur noch im Epic GameStore und bei Uplay direkt kaufen, wo man das Spiel natürlich auch schon vorbestellen kann. Der Multiplayer wird Plattformübergreifend sein. Vom 12. bis zum 14. April gibt es außerdem eine Open Beta, allerdings nur bei Epic und Uplay direkt. Wer das Spiel bei Steam vorbestellt hat, bekommt dort natürlich auch alle Zusatzinhalte.
Dieser Schritt war nach Ubisofts Ankündigung, man wolle auch in Zukunft enger mit Epic zusammenarbeiten, absehbar. Allerdings hatte Epic CEO Tim Sweeney ebenfalls erst vor wenigen Tagen angekündigt, eine Aktion wie bei Metro: Exodus werde es nie mehr geben. “Vielleicht sollten wir unsere Entscheidungen früher treffen, und das werden wir” - sagte er auf der Game Developers Conference in San Francisco.

Assassin’s Creed III nicht mehr auf Steam verfügbar

Und auch Assassin’s Creed III ist von Steam, alelrdings auch Uplay verschwunden. Auf beiden Plattformen ist ab sofort nur noch die Remastered Version für 40 Euro verfügbar. Alle Besitzer des Assassin’s Creed: Odyssey Season Passes bekommen das Spiel als Teil des Angebots gratis. Wer Assassin’s Creed III bereits besitzt, der kann es natürlich über die Plattform, auf der er es in seiner Bibliothek hat, weiterhin herunterladen und spielen, neuen Spielern steht nur noch die Remastered Version zur Verfügung.

Skyrim Oma Shirley Curry wird NPC in The Elder Scrolls 6

Shirley Curry, auch als die “Skyrim Großmutter” bekannt, wird ein NPC in The Elder Scrolls 6. Eine Fan-Petition hatte dafür gekämpft, dass die über 80-jährige Skyrim Let’s Playerin als Figur im neuesten Teil der Elder-Scrolls Serie geehrt wird. Im Jubiläums-Stream zur Feier von 25 Jahren Elder Scrolls verkündete Bethesda nun, dass man dem Wunsch der Fans nachkommen wird. Im Video sieht man, wie ein 3D Scan und Photos von ihr gemacht werden, um sie möglichst detailgetreu ins Spiel übernehmen zu können. Sie sagt, das bedeutet ihr viel, es wird sie extrem glücklich machen, zu wissen, dass andere Spieler mit ihrem Charakter im Game spielen können werden. Auch ihre Fans freuen sich sehr, sie bald endlich treffen zu können, bzw wenigstens ihren Avatar.

GameStar auf Facebook: http://www.facebook.com/GameStar.de
GameStar bei Twitter: http://twitter.com/gamestar_de
Kategorien
Spiele
Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video