PlayerUnknown verlässt PUBG - Kauft Sony wirklich Take Two? - News

Danke für die Bewertung! Teile es mit Deinen Freunden!

Danke für Deine Bewertung!

Eingetragen von admin
26 Aufrufe
Über 1.400 exklusive Videos gibt‘s bei GameStar Plus: https://bit.ly/2uU529W
Nix verpassen, GameStar abonnieren: http://bit.ly/2sxnSkb

News-Themen am 13.03.2019

Brendan Greene verlässt PUBG

Playerunknown verlässt Playerunknown’s Battleground. Das hat Brendan Greene, so der bürgerliche Name, in einem Brief an die Community angekündigt. Damit überlässt er die weitere Entwicklung des Battle-Royale-Shooters seinem Team in Seoul unter Leitung von Taeseok Jang.
Trotzdem bleibt Greene Teil der Firma, denn leitet jetzt die neu gegründete Abteilung PUBG Special Projects in Amsterdam. Das neue Team soll sich ganz der Erforschung neuer Multiplayer-Mechaniken verschreiben.
Im Brief bedankt sich Greene bei der Community, durch die sein großer Traum ein Spiel wie PUBG zum Welthit zu machen, wahr geworden ist. In Zukunft möchte es Greene aber etwas ruhiger angehen lassen und sich nach fünf Jahren voller Geschäftsreisen und Events ein neues Leben in Amsterdam aufbauen.


Kauft Sony wirklich Take Two?

Es klingt wie eine riesige Sensation, ist aktuell aber nur ein Gerücht. Angeblich soll Sony derzeit in fortgeschrittenen Gesprächen sein, Take Two und damit auch Rockstar Games und 2K Games zu kaufen.
Aufgebracht hat das eine Meldung der Website Marketwatch. Wie sich bei näherer Recherech aber herausgestellt hat, basiert die Sache auf spekulativen Annahmen verschiedener Marktbeobachter, nachdem die Take Two Aktie um 2,5% angestiegen war. Aktuell lässt sich davon aber nichts belegen.
PlayStation-exklusive GTA oder Red-Dead-Spiele sind also nach aktuellem Stand noch sehr unwahrscheinlich.


Noch ein neues Gearbox-Spiel auf der PAX

Der Entwickler Gearbox will offenbar noch ein weiteres Spiel auf der PAX East ankündigen. So gab’s nach dem gestrigen angeblichen Teaser zu Borderlands 3 heute ein neues Bild, das einen Roboter-Körper auf einer Art Operationstisch zeigt. Was sich dahinter verbirgt ist unbekannt.
Aktuell entsteht bei Gearbox noch ein PvP-Shooter unter dem Projektnamen Project 1v1 und hoffentlicht auch Borderlands 3, auf das die Spielerschaft seit Jahren wartet. Am 28. März wissen wir mehr, dann findet nämlich die PAX East in Boston statt.


83, neues Spiel der Red-Orchestra-Macher

83 heißt das neue Spiel der Red-Orchestra-Entwickler und damit ist auch das Szenario klar: In einer alternativen Version des Jahres 1983 wird der Kalte Krieg heiß, wenn sich NATO und Warschauer Pakt mit insgesamt mehr als 80 Spielern zu Fuß und mit Luft- und Bodenfahrzeugen bekämpfen.
Die Entwickler versprechen realistisches Kriegsgerät aus den 80er-Jahren und ein globales Meta-Spiel, bei dem jeder Sieg auf den einzelnen Maps Auswirkungen auf den weiteren Kriegsverlauf hat.
Der Multiplayer-Shooter basiert auf der Unreal Engine 4. Einen Termin gibt’s vom Entwickler Antimatter noch nicht.



GameStar auf Facebook: http://www.facebook.com/GameStar.de
GameStar bei Twitter: http://twitter.com/gamestar_de
Kategorien
Spiele
Kommentare deaktiviert.