Epic gründet Steam-Konkurrenten - C&C Rivals gar nicht so schlecht - News

Danke für die Bewertung! Teile es mit Deinen Freunden!

Danke für Deine Bewertung!

Eingetragen von admin
32 Aufrufe
Über 1.400 exklusive Videos gibt‘s bei GameStar Plus: https://bit.ly/2uU529W
Nix verpassen, GameStar abonnieren: http://bit.ly/2sxnSkb

News-Themen am 05.12.2018

Epic gründet eigenen Gamestore mit besseren Konditionen

Epic Games möchte mit Steam konkurrieren. Der Entwickler von Fortnite und der Unreal Engine startet eine eigene Vertriebsplattform, auf der auch die Spiele anderer Entwickler angeboten werden sollen. Durch die extrem große Spielerschaft von Fortnite: Battle Royale, dem aktuell meist gespielten Spiel bei Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren, hat die Plattform durchaus eine reelle Chance, eine ernstzunehmende Konkurrenz zum Giganten darzustellen. Der Store soll bereits in naher Zukunft anlaufen, Tim Sweeney, CEO von Epic, weist gar auf eine Ankündigung bei den Game Awards hin. Besonders interessant ist diese Ankündigung, da Epic nur 12% der Einnahmen behalten möchte und außerdem für Entwickler, die die Unreal Engine benutzen, die 5% Gebühr streichen möchte. Wie in den letzten Tagen berichtet, behält Steam üblicherweise 30% ein. Das ist eine relativ übliche Marge, die auch im Einzelhandel, bei Google und Apple eingefordert wird. Weitere Details über den Shop und ein paar Antworten auf wichtige Fragen, findet ihr in unserem Artikel auf GameStar.de, den Link in der Videobeschreibung.

https://www.gamestar.de/artikel/im-epic-games-store-verdienen-entwickler-88-vom-umsatz-steam-konkurrenz-von-den-fortnite-machern,3337923.html

Beeindruckende Demo zeit Potential der Unreal Engine

Und bei Epic bleiben wir, bzw bei der Unreal Engine. Was die alles kann, haben wir schon in zahlreichen Demos gesehen, in denen Künstler und Entwickler Spiele und Szenen mit extrem hohem Detailgrad nachgebaut haben. Der 3D Artist Guilherme Rabello hebt das alles aber jetzt auf ein neues Level. Auf Twitter zeigt er ein beeindruckendes Video von drei Topfpflanzen vor einer weißen Wand. Licht, Schatten, Reflexion, Adern in den Blättern, sogar die Oberfläche der Terracotta-Töpfe und die zittrige Kameraführung wie von einem Handyvideo - Es sieht einfach zu 100% echt aus. Tatsächlich aber ist es eine gerenderte Animation, am Ende des Videos zeigt er das Gerüst und die verschiedenen Schichten der Objekte. Das Video entstand als Teil des Virtual Helsinki Project. Mehrere 3D-Designer und Artists arbeiten seit 5 Jahren daran, die finnische Hauptstadt virtuell für VR-Geräte nachzubauen. Auf artstation.com findet man weitere Arbeiten des Künstlers.


Command & Conquer Mobile Ableger besser als befürchtet

Als Command & Conquer: Rivals im Sommer auf der E3 angekündigt wurde, traf es auf ähnlich viel Gegenliebe, wie Diablo: Immortal auf der Blizzcon. Viele Fans waren sich einig, dass es kein Erfolg werden könne, die Schnittmenge aus Command & Conquer-Spielern und Mobile-Spielern sei viel zu klein. Jetzt ist das Spiel erschienen und die Bewertungen im Google-Playstore kommen für die Kritiker wahrscheinlich ziemlich überraschend. 3,9 von 5 Sternen ist zwar keine stellare Wertung, aber ganz bestimmt auch keine Enttäuschung. Die Spieler finden es ziemlich gut, ein gutes bis sehr gutes Mobile-Game, wenn es auch wenig mit dem Original gemein habe. Das deckt sich übrigens mit der initialen Meinung von Michael Graf, der für uns im Juni auf der E3 war. Wer das Spiel ausprobieren möchte, kann es kostenlos für Android und iOS herunterladen. Allerdings gibt es laut der Bewertungen einen Punkt, bei dem man ohne Geld auszugeben frustrierend viel grinden muss, wenn man 20 Dollar bezahlt, mache es danach aber wieder Spaß und sei regelrecht suchterregend.

Und hinter dem fünften Kalendertürchen unseres gigantischen GameStar Adventskalenders verbirgt sich ein fettes Peripherie-Paket im Wert von 630 Euro! Also anmelden, mitmachen und Viel Glück! Plus-Mitglieder haben übrigens zusätzlich eine Chance auf einen 4000 Euro Geschenkgutschein bei Media-Markt.

Adventskalender: Preise im Wert von 20.000 Euro auf GameStar.de & GamePro.de:
https://www.gamestar.de/kalender/xmas2018,3/

GameStar auf Facebook: http://www.facebook.com/GameStar.de
GameStar bei Twitter: http://twitter.com/gamestar_de
Kategorien
Spiele
Kommentare deaktiviert.