Apex Legends - Für wen lohnt sich das Titanfall-Battle-Royale? (Gameplay)

57 Aufrufe
Published
Spiele für Steam, Uplay und Co. digital bei Gamesplanet.com: http://bit.ly/2of1MR0 (Werbung)

Apex Legends fällt mit der Tür ins Haus: Entwickler Respawn gibt offen zu, dass man hier eine Titanfall-Variante von PUBG entwickeln wollte. Das Spiel wirft euch in einen Battle Royale, ist Free2Play und vermischt den Kampf um das Chicken Dinner mit den Helden eines Overwatch. Wer jetzt Frankensteins Monster befürchtet, täuscht sich aber: Wir haben Apex ausführlich gespielt und sind durchaus angetan von den hitzigen Gefechten in der 60-Spieler-Arena.

Allerdings bringt Free2Play natürlich einige Ingame-Käufe mit sich: In Apex kann man sich Lootboxen, Skins, Emotes, Banner sowie einen Battle Pass kaufen. Fast alle kaufbaren Freischaltungen sind rein kosmetisch, lediglich zwei der acht Helden könnt ihr auch mit echten Euros aktivieren.

Allerdings sind die nicht stärker als der Rest des Ensembles und sie lassen sich auch mit regulärer Ingame-Währung erspielen. Apex ist in unseren Augen also kein Pay2Win.

Falls ihr euch noch ausführlicher mit den Besonderheiten des Spiels gegenüber PUBG, Fortnite und Co. auseinandersetzen wollt, dann empfehlen wir ergänzend zum Video unseren Vorab-Test zu Apex Legends.

https://www.gamestar.de/artikel/apex-legends-test-battle-royale-lohnt-sich-das-titanfall-spin-off,3340151.html

GameStar auf Facebook: https://www.facebook.com/GameStar.de
GameStar bei Twitter: https://twitter.com/gamestar_de
Kategorien
Spiele
Kommentare deaktiviert.